MARK 51°7

MARK 51°7

MARK 51°7 bietet Unternehmen die Nähe zu moderner Forschung und Lehre und die Möglichkeit, sich mit der Wissenschaft permanent auszutauschen und wechselseitig zu befruchten. Auf einer Fläche von knapp 70 Hektar eröffnen sich vielfältigste Möglichkeiten für neue Nutzungen.

Gleichzeitig ist MARK 51°7 ein Ort, der sich zur Stadt und ihren Bewohnern öffnet, ein Areal, das sich nahtlos in den Stadtteil einfügen wird. Hier wird es Freude machen, zu arbeiten. Und von hier aus wird man dank der sehr guten Verkehrsanbindung in kürzester Zeit in alle Teile des Ruhrgebiets gelangen können.

Die Reaktivierung des einstigen Produktionsstandortes läuft auf Hochtouren. Erste baureife Grundstücke wurden bereits an Investoren übergeben.

MARK 51°7 im Überblick

Gesamtfläche des Areals: 683.000 qm
Nutzbare Industrie- und Gewerbeflächen: 455.000 qm
Öffentliche Straßen- und Grünflächen: 228.000 qm

Innovatives und versorgungssicheres Energie- und Versorgungsnetz nach Kundenwunsch

  • Wärme-/Kältenetz ganzjährig verfügbar
  • Nutzung von Geothermie
  • Energieeinspeisung in das Wärmenetz als Prosumer 
  • Flächendeckendes Glasfasernetz mit Übertragungsraten > 10 Gbit/sec und direkten Verbindungen zu den bedeutenden hubs in Frankfurt und Amsterdam
  • Infrastruktur sichert eine hohe Versorgungsdichte für die zukünftige E-Mobilität

Bebauungsplan Stadt Bochum: Nr. 947

Erwerb: sanierte, entwickelte und baureife Grundstücke, gefördert mit Mitteln des regionalen Wirtschaftsförderungsprogramms 
Grundstückszuschnitt: ab 3.000 qm, nach Kundenwunsch von klein- bis großteilig

Der Standort: zentral gelegen im drittgrößten Ballungsraum Europas, besonders attraktiv für innovative und technologieorientierte Produktionsunternehmen, Gewerbebetriebe, Forschung- und Entwicklungsunternehmen sowie verbundene Dienstleister 

Direkte Autobahnanbindung A40, A43, A44 , A45, A448 (Verbindungsspange im Bau)
Stadtmitte Bochum: ca. 3 km
Unmittelbare Anbindung an das städtische Nahverkehrsnetz: Straßenbahn, Bus

Lage- und Geografie

Exzellente internationale Netzwerke...

Mitten im zentralen europäischen Wirtschaftsraum gelegen, gilt das Ruhrgebiet als die am besten erschlossene Region Europas. So sind allein über das Straßennetz in allen Himmelsrichtungen und in nur drei Stunden Fahrzeit mehr als 60 Millionen Menschen zu erreichen. Dabei leben im Umkreis von 500 Kilometern etwa 40 Prozent der EU-Bevölkerung.

...schaffen Anschlüsse zu bedeutenden Metropolregionen...

Bochum, mitten im Ruhrgebiet, verfügt über ein dichtes Autobahnnetz, um die wichtigsten Absatzmärkte zu erreichen. Durch die Intercity-Anbindung hat Bochum ebenfalls einen direkten Zugang zu den schnellen Verkehrszügen der Bahn.

Sechs Flughäfen, die innerhalb einer Stunde erreichbar sind, garantieren gleichzeitig kürzeste Wege zu den Metropolen in Europa.

...und werden von ausgezeichneter, lokaler Infrastruktur unterstützt.

Die Fläche MARK 51°7 bietet kurze Wege zur Innenstadt, zu den Hochschulen und Wissensquartieren in Bochum. Entsprechend verfügt MARK 51°7 über eine exzellente Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Busse und Straßenbahnen fahren das Gelände direkt an. Ebenso verfügt die Fläche über einen direkten Zugang zu den Autobahnen A448, A44, A43. Vorteile, die sowohl Unternehmen und Kunden als auch Arbeitnehmer zu schätzen wissen.

Fläche nach Kundenwunsch

680.000 qm Fläche steht für neue Nutzungen zur Verfügung,

davon können allein 455.000 qm gewerblich und industriell genutzt werden.

(Weiß gekennzeichnete Flächen sind verfügbar)

Übersicht über die Gesamtfläche

Energie- und Medienkonzept

Energiekonzept

Für MARK 51°7 wurde ein Energiekonzept entwickelt, das in dieser Größenordnung Modellcharakter hat. Erstmals soll eine Fläche von über 70 Hektar Größe mit Wärme versorgt werden, die unter Einsatz von Geothermie gewonnen wird. Im Weiteren wird ein Kältenetz geplant, das Unternehmen, die ihre Gebäude kühlen wollen, die Chance bietet, dieses zentral zu beziehen.

Mobilität

Ladesäulen für Elektroautos werden breitflächig über MARK 51°7 im öffentlichen Raum platziert und ergänzen das innovative Energiekonzept. Der Aufbau eines leistungsstarken Glasfasernetzes schafft dafür die Voraussetzung.

Medienkonzept

Breitband-Internet wird zukünftig einer der ausschlaggebenden Standortfaktoren werden. Unternehmen und Institutionen haben auf MARK 51°7 die Möglichkeit, Leistungen von über 10 Gigabit pro Sekunde in Anspruch zu nehmen. Des Weiteren werden Unternehmen Zugang zu direkten Verbindungen nach Amsterdam und Frankfurt, zwei der wichtigsten Hubs in Europa, haben.

Gigabit City Bochum
Die schnellste Stadt Deutschlands
mehr erfahren ›

Darum Bochum: Die Hochschulen

Bochum ist Wissensstandort. Die Ruhr-Universität und sechs weitere Hochschulen bilden die „UniverCity“ und stärken Forschung und Entwicklung der Unternehmen. Know-how auf dem neuesten Stand der Wissenschaft: in Bochum selbstverständlich.

ruhr-uni-bochum.de

Darum Bochum: IT-Sicherheit

Sicherheit geht vor: Der Bedarf der Gesellschaft zu kommunizieren und sich zu informieren steigt immens schnell. Der Wunsch nach sicherer Informationsübertragung und sicheren Kommunikationswegen ist damit eng verknüpft.  

bochum-wirtschaft.de

Darum Bochum: BO-I-T

Forschung ist der Motor der Innovation. Bochum hat enorme wissenschaftliche Kompetenzen – nutzen Sie sie! Wir bringen Sie mit den richtigen Hochschulpartnern zusammen und vermitteln Projektverbünde.

bo-i-t.de

Darum Bochum: Gründerzentren

Unsere fünf Technologie- und Gründerzentren haben immer das richtige Angebot parat – egal, ob Sie als Hightech-Unternehmen extra gesicherte Infrastruktur benötigen, als aufstrebendes Biotech-Start-up Labore nutzen oder als kreativer Gründer Platz für Ideen brauchen.

bochum-wirtschaft.de

Darum Bochum: Kreativ­wirtschaft in Bochum

In Bochum schafft die Kreativwirtschaft Arbeitsplätze: Die Branche hat sich in den letzten Jahre kraftvoll entwickelt. Mit seinen kreativen Dienstleistern, Künstlern und Kulturschaffenden ist Bochum eines der kreativen Zentren in der Metropole Ruhr.

bochum-wirtschaft.de

Darum Bochum: Ostpark – Neues Wohnen

Mit dem Projekt „Ostpark – Neues Wohnen“ entsteht ein sozial durchmischtes Wohngebiet mit unterschiedlichen Wohnformen im Ein- und Mehrfamilienhaussektor für alle Generationen. Rund 1.000 neue Wohneinheiten werden in vier Bauabschnitten ab Winter 2018/19 im Projektgebiet „Ostpark – Neues Wohnen“ entstehen.

bochum-wirtschaft.de

Darum Bochum: Musikforum Ruhr

Das Musikforum Ruhr ist mit einem multifunktional nutzbaren Gebäude, das auch die Umnutzung der Marienkirche umfasst, nicht nur der architektonische Mittelpunkt des Viktoria-Quartiers; es ist neben dem Konzerthaus für die Bochumer Symphoniker ebenfalls ein Ort für die städtische Musikschule.

bochumer-symphoniker.de

Darum Bochum: Vision Innenstadt

Wie wollen wir in Zukunft in Bochum arbeiten? Wie wollen wir künftig in unserer Stadt wohnen, wie unser Leben gestalten in einer der größten Städte des Ruhrgebiets? Wo gehen wir künftig shoppen? Antworten auf all diese Fragen gibt die Studie Bochum 2030 Vision Innenstadt.

bochum-wirtschaft.de