Einzelansicht

Information zur Veranstaltung CarSymposium 2017

Mit #RUHRMOTOR17 trägt Bochum zum diesjährigen CarSymposium bei, dem etablierten Treff der Automobilbranche in unserer Stadt. Wandel in der Autoindustrie, Wandel in Bochum: Die druckfrische erste Ausgabe zeigt Bochum als Stadt, die sich gut auf Veränderung versteht. Mark 51°7 ist ein herausragendes Beispiel.

Liebe Besucherinnen und Besucher des Car Symposium 2017 in Bochum,

vor Ihnen liegt die druckfrische erste Ausgabe der #RUHRMOTOR17, der Beitrag Bochums zum diesjährigen CarSymposium, dem traditionellen Branchentreff der Automobilindustrie in unserer Stadt. Die Autoindustrie steht am Scheideweg: Sie muss sich wie keine andere Branche in den nächsten Jahren den Anforderungen der Zukunft stellen und völlig neue Wege beschreiten. Das gilt sowohl bei der Entwicklung alternativer Antriebskonzepte als auch bei Themen wie der zunehmenden Vernetzung und dem autonomen Fahren. Bochum hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ebenfalls gewandelt – vom klassischen Montanstandort zu einer Stadt, in der Wissenschaft und Forschung den Ton angeben. Mich freut deshalb ganz besonders, Ihnen mit #RUHRMOTOR17 Bochum näherbringen zu dürfen, eine Stadt in einer Region, die sich auf besondere Weise auf Strukturwandel und Veränderung versteht. Und in der eine Menge spannender Unternehmen beheimatet sind, die sich auch nach dem Ende der Autoproduktion in Bochum erfolgreich im Bereich Automotive tummeln. Besonders ans Herz möchte ich Ihnen den Beitrag zu Mark 51°7 legen, der Industrie- und Gewerbefläche im Osten unserer Stadt, auf der sich die Zukunft Bochums mitentscheiden wird.

Viel Spaß bei der Lektüre!
Ihr Thomas Eiskirch, Oberbürgermeister der Stadt Bochum

English edition