Einzelansicht

IHK Vollversammlung auf MARK 51º7

Am 6. Juli 2017 fand auf MARK 51°7 die IHK-Vollversammlung statt. Ein idealer Rahmen, um die Konzepte für das Gelände des ehemaligen OPEL Werks I zu präsentieren.

Die Landmarken AG stellte ihr Konzept für das markanteste Gebäude auf MARK 51°7 vor: Aus dem Verwaltungsgebäude des ehemaligen OPEL Werks in Bochum-Laer wird das Gründerzentrum O-WERK. Hier sind Co-Working-Flächen, Büros mit flexiblen Grundrissen, Hörsäle, Werkstätten, Technik- und Ausstellungsflächen geplant.

Jens Kreiterling, Vorstand der Landmarken AG, stellte den interessierten Zuhörern der IHK-Vollversammlung zunächst das Unternehmen Landmarken AG vor und präsentierte dann das neue Nutzungskonzept des O-WERK als Innovation-Campus Bochum.Informationen über das Konzept finden Sie auch als PDF zum Download weiter unten auf dieser Seite.

Auch die Bochum Perspektive 2022 GmbH stellte sich vor - und natürlich den aktuellen Stand ihres Mammut-Projekts, der Reaktivierung des gesamten Geländes auf MARK 51°7. Die Präsentation hielt Prof. Dr. Rolf Heyer, Geschäftsführer der Bochum Perspektive 2022.